„Natur und Tiere" ekkiko in den Sommerferien 2017

Unter diesem Leitthema stand unser ekkiko Ferienlerncamp in den vergangenen Sommerferien in der Spokita des TSV 1880 an der Tübingerstraße. Das Team und die rund 30 Kinder beschäftigte sich dabei mit unserem ökologischen System. Jede der insgesamt fünf Gruppen beschäftigte sich mit dem Lebensraum Wald.  Die naturwissenschaftlichen Kenntnisse wurden in den Unterrichtseinheiten am Vormittag und bei den Sprach- und Fußballspielen am Nachmittag spielerisch vertieft. Bei einem Ausflug, inklusive Wanderung, zum Wildpark Poing durften die Kinder der Natur, und vor allem den Tieren, selber ganz nah sein. Weitere Einblicke in unser ekkiko Sommerlerncamp 2017 bietet unsere Bildergalerie.

 

„Unsere Ozeane" ekkiko in den Pfingstferien 2017

Unter diesem Leitthema stand unser ekkiko Ferienlerncamp in den vergangenen Pfingstferien in der Grundschule an der Grafingerstraße. Das Team und die rund 30 Kinder bekamen dabei einzigartige Einblicke in die geheimnissvolle Welt der Ozeane. Jede der insgesamt fünf Gruppen beschäftigte sich mit dem Lebensraum Ozean und die Gruppen bekamen ihren Teamnamen nach Bewohnern der Ozeane. Neben den üblichen Highlights wie das gemeinsame Frühstück, konnten die Kinder als Entdecker der Meere die umfangreiche Artenvielfalt erkunden, und Wissenswertes über ihren Schutz und eine nachhaltige Nutzung der Meere lernen. Die naturwissenschaftlichen Kenntnisse wurden in den Unterrichtseinheiten am Vormittag und bei den Sprach- und Fußballspielen am Nachmittag spielerisch vertieft.  Weitere Einblicke in unser ekkiko Pfingstlerncamp 2017 bietet unsere Bildergalerie.

 

„Unser Universum" ekkiko und das große, weite Weltall in den Osterferien 2017

Unter diesem Leitthema stand unser ekkiko Ferienlerncamp in den vergangenen Osterferien in der Grundschule an der Grafingerstraße. Das Team und die rund 30 Kinder bekamen dabei einzigartige Einblicke in die geheimnissvolle Welt des Universums. Jede der insgesamt fünf Gruppen beschäftigte sich mit einem der Planeten und bekam so ihren Teamnamen (Mars, Erde, Venus, Jupiter und Merkur). Neben den üblichen Highlights wie das Ostereiersuchen, gab es diesmal einen ganz besonderen Besuch: der Geophysiker Tom Andert der Bundeswehruniversität Neubiberg beehrte das Camp mit einem Vortrag und nahm die Kinder mit auf eine spannende Reise durch das Weltall. Besonders eindrucksvoll war die Wasserrakete, die vom Sportplatz der Schule gestartet wurde und in die Höhe schoss. Spätestens da war die Begeisterung der Kinder für das Thema unaufhaltsam. Die naturwissenschaftlichen Kenntnisse wurden in den Unterrichtseinheiten am Vormittag und bei den Sprach- und Fußballspielen am Nachmittag spielerisch vertieft. Bei einem Ausflug zur Sternwarte durften die Kinder mit Hilfe eines Riesenteleskops den Sternen selber ganz nah sein. Sogar die Süddeutsche Zeitung berichtete über unser fantastisches Ostercamp, den Artikel dazu gibt es hier zu lesen. Weitere Einblicke in unser ekkiko Osterlerncamp 2017 bietet unsere Bildergalerie.

 

„Straßenfussball - Ich, Du und Wir gemeinsam!" ekkiko und Querpass Zukunft im BWZ Neuperlach

Dieses Schuljahr fand das ekkiko Ferienlerncamp zum ersten Mal auch in den Herbstferien statt. Unterstützt wurde unser Team durch das Partnerprojekt Querpass Zukunft, die den rund 30 Kindern ihr Konzept von Straßenfussball und Fairplay unter dem Motto "Straßenfussball - Ich, Du und Wir gemeinsam" näherbrachten.

Neben der individuellen Sprachförderung am Vormittag durch Lernbegleiter/innen der LMU München, konnten die Kinder nachmittags an einem vielfältigen Sportprogramm teilnehmen. Nicht nur das umfangreiche Straßenfussball Programm von Querpass Zukunft kam bei den Kinder super an, auch die Halloweenfeier und der Ausflug zum Kletterpark des SV Neuperlach waren ein Hit! Wie immer war die Abschlussfeier am letzen Camptag ebenfalls ein Erfolg und sogar die Eltern durften am Ende eine Runde mitkicken.

Einen besseren Einblick in unser ekkiko Herbstlerncamp 2016 bietet unsere Bildergalerie.

 „Kunst und Medien“ - Pfingstlerncamp 2016 an der GS Grafingerstr.

Unser diesjähriges Pfingstlerncamp an der Grundschule Grafingerstraße in Berg am Laim stand unter dem Motto „Kunst und Medien". In dem achttägigen Camp wurden den rund 30 Grundschüler_Innen die verschiedenen kreativen Aspekte von Kunst und Medien nähergebracht.

Dabei konnten die Kinder mit Farbe experimentieren und vielfältige künstlerische Techniken kennenlernen. Besonders beliebt war das gemeinsame Fotografieren und Filmen. Die Kinder haben sogar eigene Interviews geführt und diese aufgenommen. Hierbei lernten die Kinder spielerisch den richtigen Umgang mit neuen Medien wie Internet und Smartphones.

Außerdem bekamen die Kindern einen wunderbaren Einblick in die Kunst anderer Länder und Kulturen durch einen Besuch im "Museum Fünf Kontinente". Dort nahmen sie an der Führung "Masken aus aller Welt" teil und durften im Anschluss ihre eigenen bunten und reich verzierten Masken gestalten.

Doch auch der Fußball kam im täglichen Nachmittagsprogramm nicht zu kurz: es wurde mit viel Spiel und Spaß gekickt und nebenbei sogar der Wortschatz vom Unterricht am Vormittag vertieft.

Der krönende Abschluss war natürlich die Abschlussfeier am letzten Camptag, zu der alle Eltern, Geschwister und Freunde eingeladen waren und sich die Werke der Kinder sowie ein spannendes Abschlussturnier anschauen konnten.

Einen Einblick in unser ekkiko Pfingstlerncamp 2016 erhalten Sie auch in unserer Bildergalerie.